Sepp Giess, cl - sax

 

Als Zehnjähriger wurde ich damals durch „Radio Beromünster“ auf den Jazz aufmerksam. Oft spielte der Sender vor den halb ein Uhr Nachrichten Jazznummern von Chris Barber, Acker Bilk usw.. In der Basler Knabenmusik lernte ich dann das Klarinettenspielen. Später kam noch Alto u. Sopransax dazu. Wie üblich im Jazz, lebt er auch vom Austausch und Wechsel verschiedener Musiker. Ich lernte vieles auch autodidaktisch - über einige Zeit „Nachhilfe“ durch die Jazz-Schule Basel. Ich spiele in verschiedenen Jazzformationen, in der Schweiz und Deutschland. Jetzt freue ich mich mit den GOLDEN BOYS.

                                  

Willkommen bei GYJB Wir, über uns

Juni 2015